Jüchen: Betrunkener flüch­tet vor der Polizei – Führerschein beschlagnahmt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen (ots) In der Nacht von Sonntag auf Montag (13./14.10.), gegen 00:20 Uhr, beab­sich­tigte eine Streife der Polizei, ein Auto im Rahmen einer all­ge­mei­nen Verkehrskontrolle anzuhalten. 

Der Wagen war zunächst auf der Holzer Straße in Jüchen unter­wegs gewe­sen. Als der Autofahrer bemerkte, dass er von der Polizei ange­hal­ten wer­den sollte, beschleu­nigte er stark. An der Einmündung Wickrather Straße/​Am Wolterskamp ver­lor der Fahrer auf­grund der hohen Geschwindigkeit die Kontrolle über sei­nen Wagen und kam nach links von der Straße ab, so dass er mit einer Hauswand kollidierte.

Der Autofahrer ver­suchte noch, sei­nen Weg mit dem Wagen fort­zu­set­zen, was die Polizisten jedoch ver­hin­dern konn­ten. Alle vier Insassen ver­lie­ßen nach Aufforderung das Fahrzeug und die Polizisten nah­men den 19-​jährigen Mönchengladbacher vor­läu­fig fest.

Fahrer und Beifahrer gaben an, nicht ver­letzt zu sein. Der Frontbereich des Autos war stark beschä­digt. Schnell stellte sich her­aus, dass der junge Mann am Steuer offen­bar Alkohol zu sich genom­men hatte. Ein Bereitschaftsarzt ent­nahm daher in der Polizeiwache eine Blutprobe.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren ein­ge­lei­tet und den Führerschein des 19-​Jährigen beschlag­nahmt. Die Ermittlungen dau­ern an.

(152 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)