Grevenbroich: Nachbarschaftsstreit führt zu kör­per­li­cher Auseinandersetzung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Grevenbroich-​Südstadt (ots) Am Sonntagabend (13.10.) kam es zu einem Polizeieinsatz mit meh­re­ren Streifenwagen in der Grevenbroicher Südstadt; Hintergrund waren offen­bar Nachbarschaftsstreitigkeiten.

Gegen 19:30 Uhr hatte die Polizei die Information erhal­ten, dass es zu einer Auseinandersetzung gekom­men sei. Die ein­ge­setz­ten Polizeibeamten tra­fen an der von-​Stauffenberg-​Straße auf einen ver­letz­ten Mann, der mit einem Rettungswagen zur wei­te­ren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Er gab an, Streit mit sei­nem Nachbarn gehabt zu haben. In die­sem Zusammenhang habe er eine Verletzung am Kopf erlit­ten. Der Nachbar konnte wenig spä­ter durch Polizeibeamte ange­trof­fen und vor­läu­fig fest­ge­nom­men wer­den.

Die Kriminalpolizei hat ein Verfahren wegen gefähr­li­cher Körperverletzung ein­ge­lei­tet. Die Ermittlungen dau­ern an.

(221 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)