Kaarst: Motorradfahrer schwer ver­letzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Kaarst (ots) Am frü­hen Samstagnachmittag, 12.10.2019, gegen 14:30 Uhr, kam es an der Einmündung L30/​L154 zu einem Verkehrsunfall zwi­schen einem Motorrad und einem Pkw.

Der 20-​jährige Meerbuscher war zudem noch mit einem Sozius unter­wegs und befuhr mit sei­ner Yamaha die L30 aus Richtung Büderich in Richtung Kaarst.

An der o.g. Einmündung miss­ach­tete er nach jet­zi­gem Ermittlungsstand das dor­tige Stoppzeichen und stieß mit dem von links kom­men­den Mercedes eines 64-​jährigen Düsseldorfers zusam­men der die L154 befuhr.

Weiterhin soll der Kradfahrer nach Zeugenaussagen mit stark über­höh­ter Geschwindigkeit unter­wegs gewe­sen sei. Der Pkw Fahrer, seine 65-​jährige Frau und auch der 19-​jährige Sozius blie­ben unver­letzt. Der 20-​jährige hin­ge­gen musste mit einem Rettungswagen einem Neusser Krankenhaus zuge­führt wer­den.

(172 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.