Vermisster Jüchener tot aufgefunden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen-​Aldenhoven (ots) Wir berich­te­ten mit Pressemitteilung vom 07.10.2019 über einen Vermisstenfall aus Jüchen. Die Polizei hatte umfang­rei­che Suchmaßnahmen nach dem 80-​jährigen Johannes B. durch­ge­führt und eine Öffentlichkeitsfahndung eingeleitet.

Der Fund eines Toten am Dienstagabend (08.10.) in Aldenhoven, brachte nun, nach abschlie­ßen­den Maßnahmen der Identifizierung, die trau­rige Gewissheit, dass es sich bei dem Verstorbenen um den vor­mals ver­miss­ten Jüchener handelt.

Der Mann befand sich in einem schlecht ein­seh­ba­ren Bereich eines Gartens. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden lie­gen bis­lang nicht vor.

(1.765 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)