Meerbusch: Autoknacker gestellt – Haftrichter schickt 27-​Jährigen in Untersuchungshaft

Meerbusch-​Büderich (ots) Der Hinweis eines auf­merk­sa­men Zeugen führte am Dienstagabend (08.10.) in Büderich zur vor­läu­fi­gen Festnahme eines tat­ver­däch­ti­gen Autoknackers.

Der Zeuge bemerkte, gegen 22:00 Uhr, den bis dato Unbekannten, der sich auf­fäl­lig für die an der Straße „Am Roten Kreuz” gepark­ten Autos inter­es­sierte. Als der Verdächtige sich offen­sicht­lich ertappt fühlte, ver­steckte er sich abwech­selnd zwi­schen den dor­ti­gen Büschen und den abge­stell­ten Fahrzeugen.

Der Zeuge infor­mierte die Polizei, die den 27-​jährigen Tatverdächtigen, ver­steckt lie­gend unter einem Wagen, stel­len konnte. In sei­nem Rucksack fan­den die Ordnungshüter neben diver­sen Aufbruchwerkzeugen, noch wei­tere Dokumente. Wie sich im Rahmen der Ermittlungen her­aus­stellte, stamm­ten die sicher­ge­stell­ten Gegenstände aus einem auf­ge­bro­che­nen Daihatsu Kleinwagen, der im Bereich „Am Roten Kreuz” abge­stellt war.

Die Beamten nah­men den poli­zei­be­kann­ten Tatverdächtigen vor­läu­fig fest. Er wurde am Mittwoch (09.10.), auf Antrag der Staatsanwaltschaft, einem Richter vor­ge­führt. Dieser schickte den 27-​jährigen Mann in Untersuchungshaft.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und prüft, ob er für wei­tere ähn­lich gela­gerte Delikte in Betracht kommt.

(48 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*