Grevenbroich: Polizei ermit­telt nach zwei Autobränden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Grevenbroich (ots) Am Freitagabend (04.10.), gegen 21:00 Uhr, wurde ein bren­nen­des Auto in einem Parkhaus am Ostwall gemel­det.

Die Feuerwehr löschte den Brand. Der geparkte BMW wurde durch die Flammen beschä­digt und durch die Polizei sicher­ge­stellt.

Am spä­ten Sonntagabend (06.10.), gegen 23:15 Uhr, wur­den Polizei und Feuerwehr zu einem bren­nen­den Pkw an der Straße „Elsener Haus” geru­fen. Dort stand ein gepark­ter Skoda am Straßenrand in Flammen. Ein Abschleppdienst ent­fernte den Wagen von der Örtlichkeit.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache auf­ge­nom­men. Eine fahr­läs­sige oder vor­sätz­li­che Brandstiftung kann in bei­den Fällen bis­lang nicht aus­ge­schlos­sen wer­den.

Sofern Anwohner oder Passanten ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, wer­den sie um einen Anruf bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131 3000 gebe­ten.

(115 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.