Rhein-​Kreis Neuss: „CHECK IN Berufswelt“ auch in 2019 erfolgreich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Die Bilanz fällt posi­tiv aus: „CHECK IN Berufswelt“ war auch 2019 erfolg­reich. In die­sem Jahr nah­men 1008 Schülerinnen und Schüler aus dem Rhein-​Kreis Neuss an der Nachwuchsinitiative teil und sahen sich in 59 Unternehmen um.

CHECK IN Berufswelt“ gibt es seit zehn Jahren. In die­sem Zeitraum haben rund 35 000 Jugendliche der Jahrgangsstufen 9 bis 13 im Rhein-​Kreis Neuss und im Kreis Viersen sowie in Mönchengladbach und Krefeld das Angebot genutzt, das Berufsleben „live“ zu erfah­ren. Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke lobt die Möglichkeit der Orientierung: „,CHECK In Berufswelt‘ gibt ein star­kes Signal. Hier wer­den Schülerinnen und Schüler auch für eine Duale Ausbildung moti­viert und kön­nen den für sie rich­ti­gen Weg finden.

Das Niveau ist gleich­blei­bend hoch“, fasst Jürgen Steinmetz zufrie­den zusam­men. Der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein erin­nert daran, dass auch die Überlegung, 2017 erst­mals Sportvereine mit ins Boot zu holen, erfolg­reich war: „Mit zehn Vereinen haben wir ange­fan­gen, in die­sem Jahr waren 25 dabei.“ Außerdem sei der digi­ta­len Entwicklung und der Steigerung der Kompetenzen ent­spro­chen wor­den: „25 Ausbildungsberufe wur­den ange­passt. Die Berufsbilder und auch die Karriere-​Möglichkeiten sind auf dem neu­es­ten Stand.“

Und von die­sen 25 Ausbildungsberufen waren 14 in die­sem Jahr dabei“, ergänzt Thomas Feldges, Leiter des „CHECK IN Berufswelt“ Organisationsbüros. Der Besuch der Betriebe wird auch von der Unternehmerschaft und der Kreishandwerkerschaft Niederrhein sowie der Wirtschaftsförderung des Rhein-​Kreises Neuss und Agentur für Arbeit begrüßt.

Ohne die Zusammenarbeit mit den Schulen und Bildungsinstituten jedoch wäre ein der­ar­ti­ger Erfolg nicht mög­lich. Insgesamt 13 von ihnen beka­men aktu­ell als Auszeichnung Urkunden über­reicht. Die Schülerinnen und Schüler schät­zen die inter­es­sante Branchenauswahl und erbli­cken wie die Lehrer in „CHECK IN Berufswelt“ einen wich­ti­gen Baustein auf dem Weg ins Berufsleben. Die Unternehmen pro­fi­tie­ren eben­falls, denn sie bekom­men die Gelegenheit, ihre Ausbildungsangebote vorzustellen.

(20 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)