Neuss: Mit gestoh­le­nen Fahrrädern unter­wegs – Codiertes Fahrrad konnte schnell zuge­ord­net wer­den

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss (ots) Am Montagvormittag (30.09.), gegen 11:35 Uhr, über­prüf­ten Beamte der Polizeiwache Neuss auf der Rheinfährstraße in Uedesheim den Benutzer eines Damenrades.

Aufgrund der Codierung konn­ten die Ordnungshüter fest­stel­len, dass das Rad einer Frau aus Dormagen gehört. Der 62-​jährige jet­zige Benutzer gab an, dass Fahrrad in Zons an sich genom­men zu haben. Die Polizeibeamten stell­ten es sicher. Gegen den Mann, der kei­nen fes­ten Wohnsitz vor­wei­sen konnte, wurde ein Verfahren wegen Fahrraddiebstahls ein­ge­lei­tet.

Am Abend des glei­chen Tages, gegen 19:00 Uhr, kon­trol­lier­ten Beamte der Polizeiwache Neuss einen Radfahrer an der Kreuzung Oberstraße/​Augustinusstraße in Neuss. Im Rahmen der Überprüfung räumte der 26-​Jährige ein, das Damenrad im Kreuzungsbereich Oberstraße /​Selikumer Straße weg­ge­nom­men zu haben. Dieses Fahrrad stell­ten die Beamten eben­falls sicher. Der Mann aus Heinsberg muss mit einem Strafverfahren wegen Fahrraddiebstahls rech­nen.

Die Ermittlungen in bei­den Fällen dau­ern an.

Der Sachverhalt aus Uedesheim zeigt, wie wich­tig es ist, sein Fahrrad bei der Polizei codie­ren zu las­sen. Auf der fol­gen­den Internetseite fin­den Sie wei­tere Informationen zu dem Thema:

https://​rhein​-kreis​-neuss​.poli​zei​.nrw/​a​r​t​i​k​e​l​/​f​a​h​r​r​a​d​-​c​o​d​i​e​r​-​t​e​r​m​i​n​e​-​i​m​-​r​h​e​i​n​-​k​r​e​i​s​-​n​e​uss

(65 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.