Dormagen: Stadt fei­ert 50. Geburtstag mit Tag der offe­nen Tür

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen – Auch wenn das Wetter lei­der nicht so ganz mit­ge­spielt hat: Zahlreiche Besucherinnen und Besucher fan­den am ver­gan­ge­nen Wochenende den Weg auf den Michaelismarkt und zum Tag der offe­nen Tür der Stadtverwaltung am Sonntag.

Anlässlich des 50. Geburtstages der Stadt öff­ne­ten das Historische und das Neue Rathaus am Sonntag ihre Türen. Bürgermeister Erik Lierenfeld half im Bürgerbüro im Service aus und prä­sen­tierte spä­ter auf der Bühne vor dem Historischen Rathaus meh­rere Goldhochzeitspaare sowie mit Oliver Gebauer (50) das damals erste Baby Dormagens nach der Stadtwerdung 1969.

Das 50-​jährige Bestehen der Stadtrechte wurde beim Tag der offe­nen Tür an ver­schie­de­nen Stellen auf­ge­grif­fen. Im Erdgeschoss zeigte ein „Walk of History“, der vom Haupteingang zum Familienbüro führte, aus­ge­wählte Meilensteine der Stadtgeschichte von 1969 bis heute. Im Ratssaal führte Heimatforscher und Zonser Nachtwächter Hermann Kienle fil­misch in die Stadthistorie ein. In der drit­ten Etage des Rathauses konn­ten die Besucher zudem in einer klei­nen Ausstellung die Entstehungsgeschichte der heu­ti­gen Stadt bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen nach­voll­zie­hen.

Auch für Kinder gab es zahl­rei­che Attraktionen: Das Familienbüro bot Kinderschminken, die Dormagener Musikschule ihr belieb­tes „Instrumentenkarussell“ an. Dabei konn­ten die Kleinen sich an unter­schied­li­chen Instrumenten aus­pro­bie­ren. Langeweile kam dank ver­kaufs­of­fe­nem Sonntag, ver­schie­de­nen Verkaufs- und Imbissständen, sowie Brandlöschübungen der Feuerwehr und einem Info-​Stand des Ordnungsamts auch im Umfeld der Rathäuser nicht auf. Zudem wur­den Besucher mit dem abwechs­lungs­rei­chen Bühnenprogramm mit ver­schie­de­nen Musik-​Acts, der Tanzgarde Zons und dem Chor „Rejoice“ bes­tens unter­hal­ten.

Foto: Stadt
(25 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.