Neuss: Leserbrief zum Thema Bürgermeisterkandidatenkür der Neusser CDU

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Leserbrief (voll­stän­di­ger Text): „Sich selbst demon­tiert” – Bei der öffent­li­chen Vorstellung der Bürgermeisterkandidaten der CDU Neuss im Papst-​Johannes-​Haus demons­trierte Herr Prof. Dr. Brautmeier ein­drucks­voll, dass er in der CDU Neuss ange­kom­men ist.

Was tun, wenn sich die ver­blie­be­nen Kandidaten nur mar­gi­nal unter­schei­den und sein Kandidat droht unter­zu­ge­hen? „Speed Dating“ oder für den Abend über­setzt „Brot und Spiele“. Und diese wur­den den Furthern gebo­ten, wobei Brautmeier offen­bar ver­suchte, die Sieger und die Verlierer schon vor den Spielen fest­zu­le­gen. Es wirkte, als habe Brautmeier geschickt an alle Tische seine Claqueure (*1) plat­ziert, bestehend aus Ratsherren und Ratsfrauen, Parteivorstand und sons­ti­gen treuen Ergebenen.

Wenn Inhalt und Ausstrahlung die Kandidaten nicht unter­schei­det, dann geht dies in der CDU Neuss über die Macht. Und diese Macht demons­trier­ten diese Claqueure mei­nes Erachtens so durch­trie­ben, dass die gesamte Veranstaltung zur Farce wurde. Wurde jeder Flatus vocis (*2) von Brautmeiers Kandidat Jan-​Philipp Büchler fre­ne­tisch gefei­ert, behan­delte die Meute beson­ders die Kandidaten Rosen und Kuhl wie Abschaum, der aus dem Dorf getrie­ben wer­den muss.

Es war wider­wär­tig, wie beide aus einer Mischung aus Hass und Arroganz öffent­lich abge­kan­zelt wur­den. Wer so mit Furthern umgeht, hat es nicht ver­dient, einen Bürgermeister zu stel­len. Denkt die CDU Neuss wirk­lich, auf der Furth woh­nen nur Proleten und Dumme, die das Spiel nicht durchschauen? 

Peter Bungenberg, Neuss

(*1) Ein Claqueur (frz. claquer ‚klat­schen‘) bezeich­net eine Person, die bei einer z. B. öffent­li­chen Aufführung „bezahl­ten” Applaus liefert.

(*2) Ein von der Stimme erzeug­ter Lufthauch.

(158 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)