Dormagen: Einbrecher steh­len Goldschmuck – Polizei sucht Zeugen und berät zum Einbruchschutz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) Am Samstagabend (28.09.) nahm die Polizei einen Einbruch in ein Haus an der Straße „Auf der Hardt” auf. 

Nach Angaben der Bewohner und auf­grund vor­ge­fun­de­ner Spuren, geht die Kripo davon aus, dass Unbekannte im Verlauf des Samstag, zwi­schen 10 und 20:30 Uhr, ein Fenster auf­he­bel­ten, sich so Zutritt ver­schaff­ten und mit Schmuck als Beute uner­kannt entkamen.

Gesucht wer­den Zeugen, die in die­sem Zusammenhang etwas Verdächtiges beob­ach­tet haben. Hinweise erbit­tet das zen­trale Fachkommissariat 14 unter der Telefonnummer 02131 300–0.

Die Polizei im Rhein-​Kreis Neuss berät inter­es­sierte Haus- und Wohnungseigentümer kos­ten­los zu Möglichkeiten des tech­ni­schen Einbruchschutzes. Die Experten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz zei­gen Schwachstellen am Haus auf und geben Tipps, wie man Einbrechern ganz prak­tisch „einen Riegel vor­schie­ben” kann.

Nähere Informationen zum Angebot und zu anste­hen­den Beratungsterminen fin­den Sie auf der Homepage der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss (https://​rhein​-kreis​-neuss​.poli​zei​.nrw/​a​r​t​i​k​e​l​/​p​o​l​i​z​e​i​-​b​e​r​a​e​t​-​z​u​m​-​e​i​n​b​r​u​c​h​s​s​c​h​u​t​z​-​t​i​p​p​s​-​u​n​d​-​t​e​r​m​ine).

(28 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)