Dormagen: Einbrecher steh­len Goldschmuck – Polizei sucht Zeugen und berät zum Einbruchschutz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen (ots) Am Samstagabend (28.09.) nahm die Polizei einen Einbruch in ein Haus an der Straße „Auf der Hardt” auf.

Nach Angaben der Bewohner und auf­grund vor­ge­fun­de­ner Spuren, geht die Kripo davon aus, dass Unbekannte im Verlauf des Samstag, zwi­schen 10 und 20:30 Uhr, ein Fenster auf­he­bel­ten, sich so Zutritt ver­schaff­ten und mit Schmuck als Beute uner­kannt ent­ka­men.

Gesucht wer­den Zeugen, die in die­sem Zusammenhang etwas Verdächtiges beob­ach­tet haben. Hinweise erbit­tet das zen­trale Fachkommissariat 14 unter der Telefonnummer 02131 300–0.

Die Polizei im Rhein-​Kreis Neuss berät inter­es­sierte Haus- und Wohnungseigentümer kos­ten­los zu Möglichkeiten des tech­ni­schen Einbruchschutzes. Die Experten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz zei­gen Schwachstellen am Haus auf und geben Tipps, wie man Einbrechern ganz prak­tisch „einen Riegel vor­schie­ben” kann.

Nähere Informationen zum Angebot und zu anste­hen­den Beratungsterminen fin­den Sie auf der Homepage der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss (https://​rhein​-kreis​-neuss​.poli​zei​.nrw/​a​r​t​i​k​e​l​/​p​o​l​i​z​e​i​-​b​e​r​a​e​t​-​z​u​m​-​e​i​n​b​r​u​c​h​s​s​c​h​u​t​z​-​t​i​p​p​s​-​u​n​d​-​t​e​r​m​ine).

(28 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.