Neuss: SPD lädt ein zum Küchentischgespräch in Gnadental

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss – Die hohen Anliegerbeiträge für das Ausbauprogramm der Straße „Grüner Weg“, der aktu­elle Sachstand zur Weiterentwicklung des „ETEX-​Geländes“ oder Verbesserungsmöglichkeiten für das in die Jahre gekom­mene Nahversorgungszentrum am Artur-​Platz-​Weg:

Alles Themen, über die die SPD Neuss mit den Bürgerinnen und Bürgern aus Gnadental dis­ku­tie­ren möchte. Denn im Rahmen der Gesprächsreihe „SPD Neuss im Dialog“ lädt die Stadtverordnete Gisela Hohlmann alle inter­es­sier­ten Bürgerinnen und Bürger zu einer wei­te­ren Ausgabe unse­rer belieb­ten „Küchentisch-​Gespräche“ ein.

Die Veranstaltung beginnt am 28. September um 10:30 Uhr in der Taverne „Plokami“ (Grüner Weg 49, 41468 Neuss).

Mit dem Bürgermeister an Verbesserungen arbei­ten
„Mir ist es wich­tig, so oft wie mög­lich mit den Bürgerinnen und Bürgern aus Gnadental ins Gespräch zu kom­men“, sagt Gisela Hohlmann. Aus die­sem Grund habe sie sich beson­ders über die Zusage von Bürgermeister Reiner Breuer gefreut. „Denn wann kann man schon mal an einem Küchentisch mit dem Bürgermeister an Verbesserungsvorschlägen für unse­ren Stadtteil arbei­ten“, sagt Gisela Hohlmann.

Neben Reiner Breuer wer­den auch der SPD-​Fraktionsvorsitzende Arno Jansen und der SPD-​Parteivorsitzende Sascha Karbowiak am Küchentisch Platz neh­men. Die bei­den freien Stühle gehö­ren den Bürgerinnen und Bürgern. Sie sol­len die Möglichkeit erhal­ten, ihr Anliegen oder ihre Fragen gemein­sam und auf Augenhöhe mit den Gesprächspartnern zu dis­ku­tie­ren.

Jedes Anliegen wird auf­ge­grif­fen
„Wir wür­den uns freuen, mit mög­lichst vie­len Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kom­men“, hofft der SPD-​Vorsitzende Sascha Karbowiak. „Jeder Bürger bekommt im Anschluss eine schrift­li­che Rückmeldung und wird über den aktu­el­len Sachstand infor­miert“, ver­spricht Sascha Karbowiak. Kleinere Anliegen wer­den im Dialog mit der Stadt Neuss bear­bei­tet, grö­ßere Themen als Anträge in den Stadtrat ein­ge­bracht.

Die Veranstaltung in Gnadental ist bereits die 15. Dialogveranstaltung der SPD Neuss, bis Jahresende fol­gen noch vier wei­tere Veranstaltung in den Stadtteilen.

(47 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.