Kaarst: Wechsel bei den Schiedspersonen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Personeller Wechsel bei den Kaarster Schiedspersonen: Aus Altersgründen kön­nen Reimer Schubert (bis­he­rige Schiedsperson für Büttgen, Vorst, Holzbüttgen und Driesch) und Ursula Rostock (bis­he­rige stellv. Schiedsperson für Kaarst) nicht mehr für eine neue Amtszeit kandidieren.

Ihre Nachfolger ste­hen bereits fest: Die bis­he­rige Stellvertreterin von Reimer Schubert, Marianne Becker, rückt in die erste Reihe auf; Axel Thurner folgt auf Ursula Rostock. Neue stell­ver­tre­tende Schiedsperson in Büttgen wird Hans Schüller.

Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus lud die schei­den­den und neuen Schiedsleute jetzt ins Rathaus ein. „Ich möchte mich vor allem bei Ursula Rostock und Reimer Schubert bedan­ken. Sie haben in den zurück­lie­gen­den Jahren durch ihre Tätigkeit viele Streitfälle geschlich­tet und durch ihre Suche nach prag­ma­ti­schen Lösungen den Kaarster Bürgern geholfen.

Ohne Schiedsleute wären die Gerichte noch mehr belas­tet, würde man­che Bagatelle unge­ahnte Folgen ent­wi­ckeln. Umso mehr freut es mich, dass wir die vakan­ten Positionen so rei­bungs­los nach­be­set­zen konn­ten. Den neuen Schiedspersonen wün­sche ich ein offe­nes Ohr und viel Glück bei der Schlichtung der Konflikte.“

v.l. Reimer Schubert, Marianne Becker, Axel Thurner,
Hans Schüller und Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus zu sehen (Ursula Rostock fehlt). Foto: Stadt
(115 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)