Grevenbroich: Nach Wohnungseinbruch – tat­ver­däch­ti­ges Duo ver­folgt und festgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Südstadt (ots) Am Mittwoch (25.09.), gegen 18.15 Uhr, ging über den Notruf der Polizei (110) der Hinweis auf einen aktu­el­len Einbruch in ein Haus „Am Bendgraben” ein. 

Ein Zeuge, der zwei Täter über den Balkon hatte flüch­ten sehen, nahm unmit­tel­bar sel­ber die Verfolgung auf und konnte, zusam­men mit einem wei­te­ren Passanten, einen der Verdächtigen an der Straße „Am Busch” ding­fest machen.

Polizeibeamte, die nur wenig spä­ter vor Ort ein­tra­fen nah­men den 18-​jährigen mut­maß­li­chen Einbrecher fest und leg­ten ihm Handschellen an. Keine ver­kehrte Maßnahme, denn wie sich bei der Durchsuchung her­aus­stellte, trug der Festgenommene ein Einhandmesser griff­be­reit bei sich.

Der zweite Tatverdächtige flüch­tete zunächst in Richtung eines angren­zen­den Waldes, wo ihn ein Diensthundeführer und wei­tere Polizeibeamte kurz dar­auf stell­ten und fest­nah­men. Es han­delte sich um einen 22-​jährigen Mann aus Polen.

Ermittlungen erga­ben, dass das Duo offen­bar durch ein Fenster im Erdgeschoss in das Einfamilienhaus ein­ge­stie­gen war und Bargeld, Uhren sowie Ausweisdokumente gestoh­len hatte. Am Einbruchsort gesi­cherte Spuren führ­ten zudem zu einem kon­kre­ten Tatverdacht gegen die zwei Festgenommenen.

Beide Männer wur­den in das Polizeigewahrsam ein­ge­lie­fert und am Folgetag auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vor­ge­führt, der Untersuchungshaftbefehle erließ.

Die Ermittlungen des Fachkommissariats der Kripo dau­ern an. Geprüft wird auch, ob die Männer noch für wei­tere Einbrüche als Täter in Betracht kommen.

(182 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)