Rommerskirchen: B59 – Feierliche Verkehrsfreigabe Ortsumgehung Rommerskirchen-​Sinsteden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Rommerskirchen – Die B59 ist eine wich­tige Verbindung zwi­schen A46 und A1. Für die Bewohner des Ortsteils Rommerskirchen-​Sinsteden war diese Straße bis­lang aber eine Trennlinie inmit­ten ihrer Gemeinde.

Der Bau der gut zwei Kilometer lan­gen Ortsumgehung redu­ziert den Verkehr in Sinsteden um mehr als 90 Prozent. NRW-​Verkehrsminister Hendrik Wüst, Dr. Stefan Krause, Ministerialdirektor im Bundesministerium für Verkehr und digi­tale Infrastruktur, und Straßen.NRW-Direktorin Elfriede Sauerwein-​Braksiek geben die Ortsumgehung Sinsteden (B59) am Dienstag, 1. Oktober, fei­er­lich frei.

Anwohner und inter­es­sierte Bürgerinnen und Bürger sind zur Freigabe herz­lich will­kom­men.

Feierliche Verkehrsfreigabe Ortsumgehung Rommerskirchen-​Sinsteden (B59)
Dienstag, 1. Oktober, 16 Uhr
Am Meisenfußfall, 41569 Rommerskirchen-​Sinsteden

(421 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)