Dormagen: Energiequartier Horrem: Experten erklä­ren alles rund um Photovoltaikanlagen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Besonders in den Sommermonaten lau­fen Photovoltaik-​Anlagen auf Hochtouren und pro­du­zie­ren umwelt­freund­li­chen Strom.

Immer mehr Eigenheimbesitzer wol­len davon pro­fi­tie­ren und den­ken über eine eigene Photovoltaik-​Anlage auf dem Dach nach. Daher steht beim ers­ten Themenabend des „Energiequartier Horrem“ das Thema Photovoltaik auf der Agenda. Wie funk­tio­nie­ren die Anlagen? Was benö­tige ich und wel­ches Dach ist geeig­net? Wie lässt sich Strom speichern?

Diese und wei­tere Fragen wer­den Hans-​Jürgen Schlimgen, Energieberater der Verbraucherzentrale NRW und Lena Börsting von InnovationCity beim Themenabend Photovoltaik am Donnerstag, 26. September, um 18 Uhr im Haus für Horrem beantworten. 

Darüber hin­aus stellt Kira Rescher von der evd ver­schie­dene Produktlösungen aus der Praxis vor sowie ein Rechenbeispiel für die Verpachtung einer Photovoltaik-​Anlage. Im Anschluss des Vortrags ste­hen die Experten für Fragen zur Verfügung. 

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, kön­nen sich Interessierte bis (heute) Dienstag, 24. September, bei Frau Lena Börsting (Telefon: 02133 257 932 oder per Mail an info@energiequartier-horrem.de) anmelden.

(62 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)