Dormagen: Stadtverwaltung lädt zum Tag der offe­nen Tür ein

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Wer schon immer ein­mal hin­ter die Fassade einer Stadtverwaltung bli­cken wollte, bekommt am Sonntag, 29. September, die Gelegenheit dazu.

Von 13 bis 17 Uhr öff­nen das Neue und das Historische Rathaus ihre Türen. Es war­tet ein inter­es­san­tes, viel­fäl­ti­ges und unter­halt­sa­mes Programm für Groß und Klein auf die Besucherinnen und Besucher. Und eine Première. Denn erst­mals in der Stadtgeschichte kön­nen die Besucher an einem Sonntag einen neuen Personalausweis bean­tra­gen. Das Bürgeramt ist von 13 bis 15 Uhr geöff­net, bleibt aller­dings dafür am Samstag, 28. September geschlossen.

Ich lade alle Bürgerinnen und Bürger ganz herz­lich ein, unsere Stadtverwaltung genauer und vor allem per­sön­lich ken­nen­zu­ler­nen und einen Blick hin­ter die Kulissen zu wer­fen“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld. Auch sein Büro wird am 29. September für Interessierte geöff­net. Ein wei­te­res Highlight ist der Blick von der Dachterrasse im drit­ten Stock. „Wir hof­fen natür­lich auf gutes Wetter. Dann sieht man von dort aus sowohl den Kölner Dom als auch den Düsseldorfer Fernsehturm.

Ebenfalls in der drit­ten Etage ist eine Ausstellung zur Stadtgeschichte in der Cafeteria zu ent­de­cken. Zudem wird der Ratssaal an die­sem Tag zum Kino. Um 14 und 15.30 Uhr wer­den dort his­to­ri­sche Dormagen-​Filme gezeigt – unter ande­rem ein Streifen über die Stadtwerdung 1969, his­to­ri­sche Schützenfeste und eine Exkursion nach Zons.

Geschichtlich geht es vor dem Historischen Rathaus wei­ter. Dort infor­miert eine Hinweistafel über die Verlesung der Stadtrechte vor 50 Jahren. Alle Bürgerinnen und Bürger kön­nen an einer his­to­ri­schen Fotoaktion teil­neh­men. Zudem wer­den um 14 und 16 Uhr Führungen durch das römi­sche Dormagen angeboten.

Im Familienbüro prä­sen­tie­ren sich auch die ver­schie­de­nen Kultureinrichtungen der Stadt. So wird zum Beispiel über den neuen Online-​Ticketverkauf des Kulturbüros infor­miert. Auch der Nachwuchs kommt auf seine Kosten. Im Familienbüro prä­sen­tiert sich zudem die Stadtbücherei mit Medientischen, einem E‑Book-​Verleih und dem Bookbike. Letzteres ist ein Lastenfahrrad, das mit ver­schie­de­nen Kinderbüchern sowie Mal- und Bastelsachen bestückt ist. Auch Kinderschminken wird im Familienbüro ange­bo­ten. Um 14 und 16.30 Uhr wird jeweils eine Vorleseaktion für die Kleinen statt­fin­den. Musikalische Kinder kom­men auch auf ihre Kosten: Von 14.30 bis 16 Uhr kön­nen inter­es­sierte Kinder ver­schie­dene Instrumente im Instrumentenkarussell ausprobieren.

Im Rathaus-​Park stellt sich das Ordnungsamt vor. Zudem prä­sen­tiert die Feuerwehr ihre Fahrzeuge und lädt Groß und Klein zu Brandlöschübungen ein.

(74 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)