Dormagen: Stadtverwaltung lädt zum Tag der offe­nen Tür ein

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen – Wer schon immer ein­mal hin­ter die Fassade einer Stadtverwaltung bli­cken wollte, bekommt am Sonntag, 29. September, die Gelegenheit dazu.

Von 13 bis 17 Uhr öff­nen das Neue und das Historische Rathaus ihre Türen. Es war­tet ein inter­es­san­tes, viel­fäl­ti­ges und unter­halt­sa­mes Programm für Groß und Klein auf die Besucherinnen und Besucher. Und eine Premiere. Denn erst­mals in der Stadtgeschichte kön­nen die Besucher an einem Sonntag einen neuen Personalausweis bean­tra­gen. Das Bürgeramt ist von 13 bis 15 Uhr geöff­net, bleibt aller­dings dafür am Samstag, 28. September geschlos­sen.

Ich lade alle Bürgerinnen und Bürger ganz herz­lich ein, unsere Stadtverwaltung genauer und vor allem per­sön­lich ken­nen­zu­ler­nen und einen Blick hin­ter die Kulissen zu wer­fen“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld. Auch sein Büro wird am 29. September für Interessierte geöff­net. Ein wei­te­res Highlight ist der Blick von der Dachterrasse im drit­ten Stock. „Wir hof­fen natür­lich auf gutes Wetter. Dann sieht man von dort aus sowohl den Kölner Dom als auch den Düsseldorfer Fernsehturm.

Ebenfalls in der drit­ten Etage ist eine Ausstellung zur Stadtgeschichte in der Cafeteria zu ent­de­cken. Zudem wird der Ratssaal an die­sem Tag zum Kino. Um 14 und 15.30 Uhr wer­den dort his­to­ri­sche Dormagen-​Filme gezeigt – unter ande­rem ein Streifen über die Stadtwerdung 1969, his­to­ri­sche Schützenfeste und eine Exkursion nach Zons.

Geschichtlich geht es vor dem Historischen Rathaus wei­ter. Dort infor­miert eine Hinweistafel über die Verlesung der Stadtrechte vor 50 Jahren. Alle Bürgerinnen und Bürger kön­nen an einer his­to­ri­schen Fotoaktion teil­neh­men. Zudem wer­den um 14 und 16 Uhr Führungen durch das römi­sche Dormagen ange­bo­ten.

Im Familienbüro prä­sen­tie­ren sich auch die ver­schie­de­nen Kultureinrichtungen der Stadt. So wird zum Beispiel über den neuen Online-​Ticketverkauf des Kulturbüros infor­miert. Auch der Nachwuchs kommt auf seine Kosten. Im Familienbüro prä­sen­tiert sich zudem die Stadtbücherei mit Medientischen, einem E‑Book-​Verleih und dem Bookbike. Letzteres ist ein Lastenfahrrad, das mit ver­schie­de­nen Kinderbüchern sowie Mal- und Bastelsachen bestückt ist. Auch Kinderschminken wird im Familienbüro ange­bo­ten. Um 14 und 16.30 Uhr wird jeweils eine Vorleseaktion für die Kleinen statt­fin­den. Musikalische Kinder kom­men auch auf ihre Kosten: Von 14.30 bis 16 Uhr kön­nen inter­es­sierte Kinder ver­schie­dene Instrumente im Instrumentenkarussell aus­pro­bie­ren.

Im Rathaus-​Park stellt sich das Ordnungsamt vor. Zudem prä­sen­tiert die Feuerwehr ihre Fahrzeuge und lädt Groß und Klein zu Brandlöschübungen ein.

(50 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.