Weltkindertag: Freie Fahrt für junge Fahrgäste in ganz NRW

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Klartext​.NRW – Der Weltkindertag ist in die­sem Jahr am Freitag, 20. September, und wird in vie­len Städten mit einem bun­ten Programm gefeiert. 

Um die Veranstaltungen und Aktionen mög­lichst ein­fach zu errei­chen, dür­fen die jun­gen Fahrgäste Busse und Bahnen kos­ten­los nut­zen – Fahrten in ganz Nordrhein-​Westfalen (sowohl im VRR, als auch im VRS) sind für Kinder und Jugendliche bis ein­schließ­lich 14 Jahre frei.

Sie kön­nen den gan­zen Tag bis Betriebsschluss ohne Fahrausweis mit allen Bussen, Straßenbahnen und U‑Bahnen fah­ren, auch mit S‑Bahnen, RB- und RE-​Zügen, jedoch nicht mit zuschlag­pflich­ti­gen Zügen (zum Beispiel ICE oder IC) oder in der 1. Wagenklasse.

In Köln fin­den zudem am Samstag, 21. September, und am Sonntag, 22. September, Veranstaltungen zum Weltkindertag statt. Daher kön­nen Kinder bis 14 Jahre auch an die­sen bei­den Tagen im Verkehrsverbund Rhein-​Sieg (VRS) umsonst fah­ren. Das gilt auch für Fahrten im Grenzverkehr VRR/​VRS – also für Fahrten von Langenfeld, Monheim und Solingen in den VRS und zurück. Im rest­li­chen Rheinbahn-​Bedienungsgebiet gilt diese Regelung am 21. und 22. September nicht.

(75 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)