Neuss: Ruhestörung führt zu Polizeieinsatz mit Drogenfund und vor­läu­fi­ger Festnahme

Neuss-​Weckhoven (ots) In der Nacht zum Mittwoch (18.09.), gegen 01:20 Uhr, wur­den Polizeibeamte wegen einer Ruhestörung zur Otto-​Wels-​Straße geru­fen. Mehrere Heranwachsende soll­ten laut grö­lend um die Häuser zie­hen.

Als die Gruppe die Polizisten als sol­che erkannte, gab einer von ihnen sofort Fersengeld, konnte aber nach kur­zer Verfolgung gestellt wer­den. Der Grund für sein auf­fäl­li­ges Verhalten war auch schnell gefun­den. Bei der anschlie­ßen­den Kontrolle stell­ten die Polizisten bei dem 18-​Jährigen meh­rere ver­kaufs­fer­tige Cliptütchen Cannabis sicher. Nach einer Wohnungsdurchsuchung, bei der auch ein Polizeirauschgiftspürhund ein­ge­setzt war, fan­den die Ermittler wei­te­res Marihuana, was auf einen Handel hin­deu­tet.

Der poli­zei­be­kannte 18-​jährige Neusser wurde vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Neben dem Rauschgift stell­ten die Beamten auch Verpackungsmaterial und eine Feinwaage sicher. Die wei­te­ren Ermittlungen über­nah­men Beamte des Neusser Fachkommissariat.

(277 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)