Neuss: Entfernung der Wasser-​Sumpfkresse im Nordkanal

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Zur Vorbereitung des anste­hen­den Rückschnitts der Wasser-​Sumpfkresse im Nordkanal wird am Dienstag, 24. September 2019, zunächst ein Testrückschnitt erfolgen. 

Dieser dient der Stadt Neuss dazu, Erfahrungen zum vor­han­de­nen Bewuchs und zu wei­te­ren rele­van­ten Rahmenbedingen zu sam­meln, damit ein gezielt auf die ört­li­chen Verhältnisse abge­stimm­tes Arbeitsverfahren ent­wi­ckelt wer­den kann.

Am Testtag wird auf einem rund 100 Meter lan­gen Abschnitt im Bereich der Straße „Auf der Heide“ die Wasser-​Sumpfkresse auf hal­ber Breite des Nordkanals zurück­ge­schnit­ten. Der Rückschnitt wird mit Hilfe eines auf einen Bagger mon­tier­ten Mähkorbs von der süd­west­li­chen Böschung aus durchgeführt.

Die gewählte Vorgehensweise wurde im Vorfeld mit dem RheinKreis Neuss und dem Wasser- und Bodenverband Nordkanal abgestimmt.

(130 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)