Meerbusch: Unbekannte demo­lie­ren meh­rere Haltestellen – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch (ots) In der Nacht von Samstag (14.09.) auf Sonntag (15.09.) zer­stör­ten Unbekannte Glasscheiben an meh­re­ren über­dach­ten Haltestellen. 

Im Umfeld stellte die Polizei noch wei­tere Beschädigungen an Wartehäuschen im Ortsteil Lank-​Latum, Ilverich und Büderich fest. Nach ers­ten Erkenntnissen wur­den an fol­gen­den Örtlichkeiten Glasscheiben demoliert:

  • Schürkesfeld”, Schloßstraße, Meerbusch-Strümp
  • Strümp Friedhof, Schloßstraße, Meerbusch-Strümp
  • Schloss Pesch”, Xantener Straße, Meerbusch-Strümp
  • Bovert”, Uerdinger Straße, Meerbusch-Lank-Latum
  • Bergfeld”, Moerser Straße, Meerbusch-Büderich
  • Sperberweg”, Obere Straße, Meerbusch-Ilverich
  • Forsthaus”, Moerser Straße, Meerbusch-Büderich

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mögliche Zeugen, die ver­däch­tige Personen in der Tatnacht beob­ach­tet haben oder Hinweise zu den Sachbeschädigungen geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 zu melden.

(270 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)