Rommerskirchen: BVR nimmt im Rat Stellung zur (Schul-) Bussituation

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Zu Beginn des Schuljahres schlu­gen die Wellen hoch – an ver­schie­de­nen Stellen kam es zu Ausfällen und gra­vie­ren­den Verspätungen, so dass Schülerinnen und Schüler erheb­li­che Probleme hat­ten, die wei­ter­füh­ren­den Schulen zu erreichen.

Die mas­si­ven Beschwerden aus der Elternschaft ver­an­lass­ten Bürgermeister Dr. Martin Mertens, der sich eben­falls sehr ver­är­gert zeigte, dazu, den BVR in die kom­mende Ratssitzung ein­zu­la­den, um dort die Situation zu erläutern.

Der BVR hat die Teilnahme zuge­sagt und wird am Donnerstag einen Vertreter in den Rat ent­sen­den. Interessenten sind herz­lich will­kom­men, an der Ratssitzung um 18.00 Uhr teilzunehmen.

Wo?
Dienstleistungszentrums der Gemeinde Rommerskirchen, Bahnstr. 51
(2. Etage, Zimmer Nr. 2.15)

(138 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)