Neuss: Bürgermeister über­reicht Überraschungspaket – 500. Willkommensbesuch für Neugeborene

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die neuen Willkommensbesuche der Stadt gibt es jetzt seit rund sechs Monaten. Nun stand schon der 500. vor der Tür.

Bürgermeister Reiner Breuer fuhr per­sön­lich zu Familie Schmitz, beglück­wünschte herz­lich und über­gab den gro­ßen Beutel mit Geschenken und vie­len Informationen an die frisch geba­cke­nen Eltern. Der kleine Justus hatte zwar mehr Augen für seine Mama Sarah, doch Papa Ralph nahm die Willkommenstasche der Stadt Neuss strah­lend entgegen.

Jedes Familienmitglied fin­det hier das Passende drin: unter ande­rem einen Greifball, ein Kuscheltier, eine Trinkflasche, ein Waschhandschuh der Sparkasse mit fünf Euro-​Gutschein für das erste Konto und einen Gutschein für einen Krabbelkurs. Dazu noch jede Menge Informationen vom Jugendamt, zum Kita-​Navigator, viele Kontaktadressen und Broschüren zu allen mög­li­chen Themen, wie etwa Schlafen, der erste Brei, Sprechen ler­nen sowie zur all­ge­mei­nen Entwicklung des Kindes und vie­les mehr.

In locke­rer Atmosphäre plau­der­ten Bürgermeister Breuer und Lisa Kohlhepp vom Jugendamt mit den Eltern von Justus über die ers­ten sechs Wochen und ihr neues auf­re­gen­des Leben. Sarah Schmitz erzählte, dass sie erst spät von der Schwangerschaft erfuh­ren und in weni­gen Monaten alles für die Geburt und den Neuankömmling orga­ni­sie­ren muss­ten. Jetzt laufe alles bes­tens, der kleine Justus schlafe schon fast nachts durch. Sehr inter­es­siert folg­ten Sarah und Ralph Schmitz auch den per­sön­li­chen Erfahrungen von Bürgermeister Breuer. Fachmännisch erklärte er, was man in Krabbelkursen eigent­lich macht und dass er heute noch Kontakt zu Eltern aus der frü­he­ren PEKIP-​Gruppe hat, obwohl seine Tochter schon voll­jäh­rig ist.

Die Willkommensbesuche der Stadt gibt es seit März 2019 und sind ein frei­wil­li­ger und kos­ten­lo­ser Service der Stadt für alle Eltern von Neugeborenen in Neuss. Kurz nach der Geburt bekom­men die Eltern Post von Lisa Kohlhepp oder einer Kollegin vom Jugendamt, die die Willkommensbesuche orga­ni­sie­ren. Die Eltern kön­nen dann einen pas­sen­den Wunsch-​Termin für einen Besuch zu Hause auswählen.

Alle Infos zum Angebot der Willkommensbesuche gibt es auch hier:
Stadt Neuss Jugendamt
Lisa Kohlhepp
Tel.: 02131/90–5131
Mobil: 0152/​59751243
Email: lisa.kohlhepp@stadt.neuss.de
Website: www​.so​-frueh​.de

(209 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)