Meerbusch: Drogenhandel – Zivilpolizisten stel­len Cannabis sicher

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) Im Rahmen eines poli­zei­li­chen Schwerpunkteinsatzes zur Kriminalitätsbekämpfung fie­len Polizisten, die zivil unter­wegs waren, am Mittwoch (11.9.), gegen 21 Uhr, an der Haltestelle „Landsknecht” zwei Männer auf. 

Den Beamten stieg ein wohl­be­kann­ter Geruch in die Nase und zwar der nach Cannabis. Bei der anschlie­ßen­den Kontrolle der Verdächtigen und einer mit­ge­führ­ten Papiertragetasche fan­den die Polizisten eine Zip-​Tüte mit drei Liter Fassungsvermögen, die rand­voll mit Cannabis gefüllt war.

Zudem stell­ten die Beamten eine Feinwaage sicher, wie sie von Drogenhändlern zum Portionieren benutzt wird. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln wurde gegen die 18- und 19-​jährigen, poli­zei­be­kann­ten Meerbuscher eingeleitet.

Diesen Zip-​Beutel mit drei Leiter Fassungs-​vermögen stell­ten die Zivilfahnder sicher. Er war rand­voll mit Cannabis. (Foto: Polizei Rhein-​Kreis Neuss)
(339 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)