Meerbusch: Fahndungserfolg – Unfallfahrer mit gefälsch­ten Ausweisdokumenten hatte Haftbefehle offen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Lank-​Latum (ots) Beamte der Meerbuscher Wache staun­ten nicht schlecht, als sie am Montagnachmittag (09.09.), gegen 14:15 Uhr, den Fahrer eines Kurierdienstes nach einem Verkehrsunfall mit leich­tem Sachschaden in Lank-​Latum überprüften.

Der Mann führte gefälschte Ausweisdokumente, dar­un­ter auch einen Führerschein, mit sich, um seine wahre Identität vor den Behörden zu ver­schlei­ern. Bei dem Tatverdächtigen han­delt es sich um einen 32-​Jährigen, der mit meh­re­ren Haftbefehlen wegen Diebstahls gesucht wurde.

Die Ordnungshüter nah­men den Mann aus Wuppertal fest. Er wird die nächs­ten Monate in einer Justizvollzugsanstalt ver­brin­gen müs­sen. Außerdem kommt ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis auf ihn zu. Die wei­te­ren Ermittlungen hierzu dau­ern an.

(85 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)