Grevenbroich: Zwei Verletzte nach Abbiegeunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) Am Montagabend (09.09.), gegen 18:00 Uhr, befuhr ein 41-​jähriger Grevenbroicher mit sei­nem Ford die Lindenstraße in Fahrtrichtung Ostwall.

Unmittelbar hin­ter der Einmündung zur Hundhausenstraße beab­sich­tigte er ers­ten Erkenntnissen zufolge nach links in die Zufahrt der dor­ti­gen Postfiliale abzu­bie­gen. Dabei über­sah der 41-​Jährige offen­bar den ent­ge­gen­kom­men­den Smart eines 65-​jährigen Grevenbroichers, der auf der Lindenstraße in Richtung Landstraße 361 unter­wegs war.

Auf der Fahrspur des Kleinwagen kam es zum Zusammenstoß der bei­den Autos. Durch die Wucht der Kollision wurde der Ford in die dor­ti­gen Parkbuchten gedrückt. Dabei beschä­digte er einen gepark­ten Skoda und die Rinde eines Baumes. Rettungswagen brach­ten die ver­letz­ten Autofahrer in ein Krankenhaus. Beide Autos waren nicht mehr fahr­be­reit und muss­ten abge­schleppt werden.

(134 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)