Dormagen: 15 Auszubildende des Stadtkonzerns Dormagen sind ins Berufsleben gestartet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Acht Frauen und sie­ben Männer haben jetzt ihre Ausbildung im Stadtkonzern Dormagen begonnen. 

Dazu gehö­ren ins­ge­samt acht Auszubildende in den klas­si­schen Verwaltungsberufen wie Stadtinspektoranwärter (Bachelor of Laws), Verwaltungsfachangestellte und Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste. Sie konn­ten sich im Auswahlverfahren aus einer Gesamtanzahl von 231 Bewerbern erfolg­reich durch­set­zen. Für das Jahr 2020 wurde diese Marke sogar noch etwas gestei­gert. Insgesamt 250 Bewerbungen sind dies­mal ein­ge­gan­gen, was das immer grö­ßere Interesse an einer Beschäftigung im öffent­li­chen Dienst deut­lich macht. Derzeit lau­fen die Auswahlverfahren.

Bei der Stadt Dormagen und ihren Tochterunternehmen – den Technischen Betrieben Dormagen (TBD), dem Dormagener Sozialdienst (DoS) und der Stadtbad- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD) – wird aller­dings nicht nur im Bereich Verwaltung aus­ge­bil­det: Zu den aktu­ell ins­ge­samt 37 beschäf­tig­ten Auszubildenden zäh­len dort auch Fachinformatiker, Erzieher, Brandmeister, Notfallsanitäter, Tiefbaufacharbeiter und Fachangestellte für Bäderbetriebe. „Unser Stadtkonzern bie­tet eine Vielzahl an unter­schied­li­chen Berufen, die das bunte Themenspektrum und die Aufgabenvielfalt wider­spie­geln“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld.

Die Übernahmequote bei der Stadtverwaltung und ihren Töchtergesellschaften ist sehr hoch. „In der Regel bil­det die Stadt Dormagen nur nach Bedarf aus, wes­halb nahezu immer eine Übernahme garan­tiert ist“, betont Lierenfeld.

Weitere Informationen zum Thema Ausbildung sowie auch Stellenangebote für bereits Ausgebildete gibt es im Internet unter www​.dor​ma​gen​.de. Ab 2020 wird zudem erst­mals die Ausbildung zum Verwaltungsinformatiker (Bachelor of Arts) angeboten. 

Neue Auszubildende in Dormagen. Foto: Stadt
(139 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)