Jüchen: A44 – Feuerwehr befreit ein­ge­schlos­sene Person aus PKW

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – (Feuerwehr Jüchen) Am gest­ri­gen Abend, Sonntag den 08.09.2019 gegen 21:45 Uhr, wur­den Feuerwehr und Rettungsdienst mit der Meldung „Verkehrsunfall mit ein­ge­klemm­ter Person“ auf die A44 in Richtung Aachen alarmiert.

Im Autobahnkreuz Holz wur­den die Einsatzkräfte in der Tangente von der A46 aus Richtung Heinsberg kom­mend fün­dig und konn­ten das Lagebild bestä­ti­gen: bei einem Alleinunfall über­schlug sich ein PKW und lan­dete im Seitengraben. Die Fahrerin des Fahrzeuges wurde aber glück­li­cher­weise nicht ein­ge­klemmt, son­dern konnte das Fahrzeug nicht mehr eigen­stän­dig ver­las­sen und wurde beim Eintreffen der ers­ten Kräfte durch einen zufäl­lig an der Unfallstelle vor­bei­fah­ren­den Arzt betreut.

Die Kräfte der Feuerwehr über­nah­men die Sicherung des auf der Seite lie­gen­den PKWs, Ausleuchtung und Sicherstellung des Brandschutzes und unter­stütz­ten im Einsatzverlauf den Rettungsdienst bei der Rettung der Fahrerin. Durch den Rettungsdienst wurde diese in ein umlie­gen­des Krankenhaus verbracht.

Aufgrund der Einsatzörtlichkeit wurde in der ers­ten Einsatzphase eben­falls die zustän­dige Feuerwehr Mönchengladbach alar­miert, die durch die erst­ein­tref­fen­den Kräfte der Feuerwehr Jüchen abbe­stellt wer­den konnte.

Zur Unfallaufnahme der Polizei blieb die Tangente über einen län­ge­ren Zeitraum gesperrt.

Eingesetzte Kräfte:
B‑Dienst, Einsatzleitwagen, Rüstwagen, Löschzüge Jüchen und Hochneukirch

Foto: FW Jüchen
(178 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)