Neuss: Verkehrsunfall for­dert zwei Verletzte – Gleise der Rheinbahn waren vor­über­ge­hend gesperrt

Neuss (ots) Zwei Verletzte und hohen Sachschaden for­derte ein Verkehrsunfall am Donnerstagabend (05.09.) in Neuss.

Gegen 20:25 Uhr, war ein 36-​jähriger Kölner mit sei­ner Mercedes A‑Klasse auf dem rech­ten Fahrstreifen der Düsseldorfer Straße aus Richtung Neuss in Fahrtrichtung Düsseldorf unter­wegs. Nach ers­ten Erkenntnissen der Polizei beab­sich­tigte er in Höhe der Einmündung Heerdterbuschstraße auf den lin­ken Fahrstreifen zu wech­seln.

Dabei über­sah er offen­bar eine Porsche Geländelimousine, deren 20-​jährige Fahrerin in glei­cher Richtung unter­wegs war. Beim Versuch, dem Mercedes aus­zu­wei­chen, geriet sie in das dor­tige Gleisbett der Rheinbahn und kol­li­diert mit einem Baum. Rettungskräfte brach­ten die 20-​Jährige und ihre 23-​jährige Beifahrerin zwecks medi­zi­ni­scher Versorgung in ein Krankenhaus. Der Porsche musste abge­schleppt wer­den.

Die Gleise der Düsseldorfer Straße blie­ben für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men.

(147 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE