Grevenbroich: Dreizehnjähriger am Steuer ver­ur­sacht Unfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) Am Mittwochnachmittag (04.09.), gegen 16:00 Uhr, drehte ein 13-​Jähriger mit dem Wagen sei­nes Vaters eine Runde durch die Grevenbroicher Innenstadt. 

Weit kam der Minderjährige jedoch nicht. An der Rembrandtstraße endete die Fahrt des Jungen an einem Laternenmast. Er blieb ebenso wie sein erwach­se­ner Bruder (Beifahrer) unver­letzt. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

Den voll­jäh­ri­gen Bruder erwar­tet ein Strafverfahren, weil er es sei­nem klei­nen Bruder ermög­lichte, ein Auto ohne Fahrerlaubnis zu führen.

(336 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)