Kaarst: Luftverkehr und Klimaschutz steht im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Der Verein „Kaarster gegen Fluglärm e.V.“ führt am Dienstag, den 10. September seine Mitgliederversammlung durch. 

Im Mittelpunkt der öffent­li­chen Veranstaltung steht die Diskussion über die Bedeutung des Luftverkehrs für das Klima. Dazu wird der Stellvertretene Vorsitzende der Bundesvereinigung gegen Fluglärm, Helmut Pless refe­rie­ren. „Der Luftverkehr kann nicht immer wei­ter wachsen.

Als kli­ma­schäd­lichs­tes Verkehrsmittel muss er einen Beitrag zur Reduzierung der Schadstoffe leis­ten,“ begrün­det der Vorsitzende des Vereins Werner Kindsmüller die Aktualität des Themas. Daneben wird sich die Veranstaltung mit Forderungen an Verkehrsminister Wüst zur Fortschreibung des Luftverkehrs NRW befas­sen, die in den nächs­ten Monaten ansteht.

Die Versammlung fin­det im Bischofshof (Königsstr. 18–24) statt und beginnt um 19.00 Uhr.

(43 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)