Vermisster Senior aus Korschenbroich – Polizei bit­tet um Hinweise aus der Bevölkerung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich/​Neuss/​Heinsberg/​Viersen/​Mönchengladbach (ots) Die Polizei sucht seit Montagabend (02.09.) nach einem 80-​jährigen Korschenbroicher, den seine Ehefrau ver­misst gemel­det hatte. 

Die Gattin hatte sich Sorgen gemacht, nach­dem ihr Mann am Morgen, gegen 10:00 Uhr, die Wohnung in Korschenbroich ver­las­sen hatte, um mit sei­nem Fahrrad, wie gewöhn­lich, eine Tour zu machen. Herr K. ist bis zum spä­ten Abend nicht zurückgekehrt.

Zur Beschreibung des Vermissten Brillenträgers Horst Albert K.: 
Er ist 160 Zentimeter groß und von schlan­ker Statur, hat einen weiß/​grauen Vollbart und ist beklei­det mit einer blauen Jeans und einer brau­nen Windjacke.

Er ist mit einem blauen Fahrrad (Tiefeinsteiger Hersteller „Senator”) unter­wegs und trägt einen schwar­zen Fahrradhelm.

Ermittlungen zufolge ist sein letz­ter bekannt gewor­de­ner Standort Niederkrüchten (Kreis Viersen).

Eine Fahndung der Polizei, bei denen unter ande­rem ein Polizeihubschrauber ein­ge­setzt wor­den war, führte bis­lang nicht dazu, dass der Senior gefun­den wurde.

Die Polizei ver­öf­fent­licht, mit Einverständnis der Familie, Bilder des Vermissten und bit­tet die Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe bei der Suche. Wer Hinweise zum Aufenthaltsort des 80-​Jährigen geben kann oder ihn seit sei­nem Verschwinden am Montagmorgen gese­hen hat, mel­det sich bitte unter der Telefonnummer 02131 300–0 bei der Kriminalpolizei in Kaarst.

Nachtrag 15 Uhr:

Wir berich­te­ten mit unse­rer Pressemeldung vom 03.09.2019 über eine Vermisstensache im Bereich Korschenbroich und hat­ten in die­sem Zusammenhang das Foto eines 80-​Jährigen ver­öf­fent­licht. Der Vermisste ist von einer Passantin in einem Waldstück im Kreis Viersen ange­trof­fen wor­den. Um den Gesundheitszustand abzu­klä­ren, wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat die Fahndungsmaßnahmen ein­ge­stellt und nimmt die Öffentlichkeitsfahndung hier­mit zurück.

(1.328 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)