Grevenbroich: Küchenbrand in Neurath – Zwei Personen verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Neurath – (FW Grevenbroich) Durch das schnelle Eingreifen mit einem Feuerlöscher wurde am Montagnachmittag ein grö­ße­rer Brand an der Welchenbergerstraße in Neurath verhindert.

In einer Küche eines Mehrfamilienhauses kam es aus bis­lang unge­klär­ten Gründen zu einem Brandereignis. Zwei Personen wur­den vom Rettungsdienst ins Krankenhaus ver­bracht. Sie wur­den durch Rauchgase leicht verletzt.

Um 15.21 Uhr, am Montag den 26.08.2019, ging die Alarmierung bei der Feuerwehr ein. „Da zu die­sem Zeitpunkt nicht klar war, ob sich noch Personen in der Wohnung befin­den, wur­den durch die Leitstelle der Feuerwehr ein wei­te­rer Rettungswagen und ein Notarzt alar­miert”, sagt Einsatzleiter Udo Lennartz. Nach dem Eintreffen der ers­ten Kräfte konnte aller­dings schnell Entwarnung gege­ben wer­den. Das Feuer in der Küche der Wohnung im drit­ten Obergeschoss war bereits gelöscht. Alle Bewohner hat­ten das Haus bereits ver­las­sen. Die Feuerwehr führte Lüftungsmaßnahmen und Schadstoffmessungen durch.

Im Einsatz waren die Löscheinheiten aus Frimmersdorf/​Neurath und Gustorf/​Gindorf sowie die haupt­amt­li­che Wache. Ebenso waren zwei Rettungswagen ein­ge­setzt. Der alar­mierte Notarzt konnte die Einsatzfahrt abbre­chen. Insgesamt waren 28 Kräfte der Feuerwehr Grevenbroich im Einsatz. Die Schadenshöhe ist unbekannt.

(74 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)