Dormagen: Nachtwächterrundgang und Historische Stadtführung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Zons – Zwei unter­schied­li­che Perspektiven, um Zons zu ent­de­cken, eröff­net die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen (SWD) noch in die­ser Woche. 

Am Freitag, 30. August, um 21 Uhr, bricht Hermann Kienle im Gewand des Zonser Nachtwächters zum Rundgang durch die Altstadt auf. Wer sich anschließt, wird Interessantes zur Arbeit des nächt­li­chen Sicherheitspersonals im Mittelalter erfah­ren und den gesun­ge­nen Stundenliedern lau­schen können.

Die Teilnahme am Nachtwächterrundgang kos­tet sechs Euro für Erwachsene und zwei Euro für Kinder. Anmeldungen nimmt die Tourist-​Info tele­fo­nisch unter 02133/257–647 oder per Email an tourismus@swd-dormagen.de ent­ge­gen. Treffpunkt ist die Tourist-​Information, Schloßstr. 2 – 4.

Am Sonntag, 1. September, um 14.30 Uhr, geht es mit Stadtführer Jupp Cremer auf Entdeckungsreise durch die Altstadtgassen. Die Historische Stadtführung umfasst Informationen zur Geschichte der fast 650 Jahre alten frü­he­ren Zollstation, aber auch so man­che „Dönkes“, die Schmunzeln las­sen. Das Angebot ist offen für Einzelpersonen, eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro für Erwachsene, Kinder bis zwölf Jahre zah­len zwei Euro. Startpunkt ist am Rheintor bei einer Mindestteilnehmerzahl von vier Personen.

(34 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)