Kaarst: Altenpark im neuen Glanz

Kaarst-​Büttgen – Die Umgestaltung der Grünanlage an der Gartenstraße ist abge­schlos­sen. Rund 85.000 Euro hat die Stadt inves­tiert.

Durch den klei­nen Park führt jetzt ein neuer Weg, meh­rere Bänke laden im Schatten der alten Bäume und neu gestal­te­ten Grünflächen zum Verweilen ein. Zusätzlich wur­den spe­zi­elle genera­ti­ons­über­grei­fende Sportgeräte instal­liert, die sich auch im Kaarster Stadtpark bereits gro­ßer Beliebtheit erfreuen.

Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus über­zeugte sich heute gemein­sam mit dem zustän­di­gen Bereichsleiter Uwe Schielke vom Ergebnis und ist zufrie­den: „Die Büttgener ken­nen die­ses Kleinod noch als Altenpark. Zwischenzeitlich war die Grünfläche in kei­nem guten Zustand. Ich freue mich, dass durch die Umgestaltung auch der wun­der­schöne alte Baumbestand wie­der zu ange­mes­se­ner Geltung kommt. Damit ist ein wei­te­rer Teil der Rahmenplanung Büttgen umge­setzt. Daran wol­len wir wei­ter arbei­ten, um die Büttgener Ortsmitte auf­zu­wer­ten.“

Uwe Schielke, der seit dem 1. Juli den Bereich Tiefbau, Baubetriebshof und Bauverwaltung ver­ant­wor­tet, fin­det das Ergebnis über­zeu­gend: „Ich denke, uns ist es gelun­gen, die Struktur der Grünfläche zu erhal­ten. Mammutbaum, Eiben, Kastanien und Linden bil­den an die­ser Stelle eine tolle Kulisse. Diese haben wir durch gezielte Rodungen und den Weg wie­der erschlos­sen.“

(54 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)