Neuss: Falscher Handwerker mit blauem Kleinwagen unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Dreikönigenviertel (ots) Am Mittwoch (21.8.) war im Dreikönigenviertel ein Unbekannter unter­wegs, der sich als Handwerker aus­ge­ge­ben hat. Er ließ Schmuck und Bargeld mitgehen.

Nach ers­ten Informationen klin­gelte ein Mann, gegen 12:30 Uhr, bei der Seniorin an der Goethestraße und erklärte, sich um einen Wasserschaden küm­mern zu müs­sen. Unter die­sem Vorwand ver­schaffte er sich Zugang zum Haus. Kurz nach­dem der Verdächtige die Wohnung wie­der ver­las­sen hatte, stellte die Bewohnerin fest, dass Bargeld und Schmuck fehlte.

Offensichtlich han­delte es sich bei dem Mann nicht um einen Handwerker, son­dern um einen Trickbetrüger. Die Polizei geht davon aus, dass er in einem unbe­ob­ach­te­ten Moment die Beute unbe­merkt an sich genom­men hat.

Bislang ist bekannt, dass er sich mit einem blauen Kleinwagen ent­fernt hat. Der Verdächtige, der an der Tür geklin­gelt hat, wird wie folgt beschrie­ben: männ­lich, circa 50 Jahre alt, 170 Zentimeter groß, trug dunkle Haare, die sehr kurz rasiert waren (fast schon Glatze). Der Unbekannte wird als „dick” beschrie­ben. Er soll eine braune Latzhose getra­gen haben.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Hinweise zum Verdächtigen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02131 3000 entgegen.

(115 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)