Neuss: Bürger-​Schützenfest mit neuem Rekord – Festprogramm 2019

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss – Der Neusser Bürger-​Schützenverein wird in die­sem Jahr zum zwei­ten Mal unter der Leitung des neuen Schützenpräsidenten Martin Flecken die Feierlichkeiten rund um das große Neusser Volks- und Heimatfest ange­hen.

Die Anzahl der Schützen (93 mehr als 2018) konnte noch­mals gestei­gert wer­den, die der Musiker (79 weni­ger als 2018) ging hin­ge­gen leicht zurück, so dass sich im Vergleich zum Vorjahr die effek­tive Gesamtzahl des Regiments um 14 Personen erhöhte. Zum Rekord reichte es trotz­dem und so freuen sich die Neusserinnen und Neusser mit 7.719 Schützen und Musikern auch dies­mal über das größte Schützenregiment aller Zeiten in der Quirinusstadt.

Tatsächlich gehört der Neusser Bürger-​Schützenverein zu den weni­gen Traditionsvereinen, die über kei­ner­lei Nachwuchssorgen zu kla­gen haben. In der jüngs­ten Vergangenheit muss­ten sogar immer wie­der die Zugwege der Schützenumzüge ange­passt wer­den, weil die Größe des Schützenregiments in der Altstadt von Neuss Probleme berei­tete. Immer wenn die Spitze des Regiments wie­der auf den Markt zurück­kam, waren die letz­ten Korps noch gar nicht los­mar­schiert.

Leicht geän­derte Zugwege wird es auch im Jahr 2019 wie­der geben, diese sind aller­dings auf die Fertigstellung ver­schie­de­ner Baustellen im Innenstadtbereich zurück­zu­füh­ren.

Höhepunkt des Neusser Bürger-​Schützenfestes (von Samstag bis Dienstag, 24. bis 27. August 2019) wird wie­derum die große Königsparade am Sonntag, 25. August 2019, sein.

In deren Mittelpunkt steht Schützenkönig Bruno II. Weyand. Der 64-​jährige Rentner, der sich im ver­gan­ge­nen Jahr nach einem span­nen­den Wettkampf erst mit dem 35. Schuss gegen seine bei­den Mitbewerber an der Vogelstange durch­set­zen konnte, ist seit 2017 Mitglied des Schützengildezugs „Rheinstrolche”. Die Königin an sei­ner Seite ist seine Ehefrau Karin. Im Jahr 1987/​1988 bil­de­ten sie gemein­sam das Neusser Karnevalsprinzenpaar.

Am Dienstagnachmittag, 27. August 2019, wird auf der Neusser Schützenwiese vor dem Hessentor dann der Nachfolger von Bruno II. Weyand ermit­telt. Vier Bewerber ste­hen bereits fest, Schützenpräsident Martin Flecken spe­ku­liert aber noch auf eine fünfte Bewerbung: „Im Jahr 2020 fei­ern die Scheibenschützen ihr 100-​jähriges Bestehen – eine Bewerbung aus die­sem Korps wäre pas­send.“ Somit darf in jedem Fall ein span­nen­der Wettkampf an der Vogelstange erwar­tet wer­den. Der neue Schützenkönig wird zum krö­nen­den Abschluss schließ­lich am Samstag, 31. August 2019, nach dem eigent­li­chen Schützenfest auf dem Krönungsball in sein Amt ein­ge­führt.

Eine Woche zuvor am Samstag, 24. August 2019, wird das Schützenfest um 12 Uhr offi­zi­ell eröff­net. Mit Kanonendonner und Glockengeläut wer­den die Neusserinnen und Neusser und ihre Gäste die Feierlichkeiten begin­nen. Mit Einbruch der Dunkelheit setzt sich dann der große Fackelzug in Bewegung der stets zu den beson­de­ren Anziehungspunkten des Festes gehört. Auf den ins­ge­samt 107 Großfackeln, die die Schützen selbst in wochen­lan­ger Kleinarbeit her­rich­ten, wer­den wie­derum aktu­elle poli­ti­sche und gesell­schaft­li­che Entwicklungen humorvoll-​bissig auf­ge­grif­fen.

Bereits am Freitag, 23. August 2019, eröff­net Bürgermeister Reiner Breuer um 17 Uhr die große Kirmes an der Hessentorbrücke mit dem tra­di­tio­nel­len Fassanstich. Der Rummelplatz, der zu den größ­ten am Rhein gehört, ist stets Anziehungspunkt für viele Menschen aus der Region. Bei gutem Wetter wer­den beim Schützenfest und der Kirmes zusam­men erneut bis zu einer Million Besucherinnen und Besucher erwar­tet. Mit einem gro­ßen Feuerwerk wol­len die Schaustellerinnen und Schausteller auch in die­sem Jahr die Kirmes am Dienstagabend um 23 Uhr wie­der mit einem Feuerwerk beschlie­ßen.

Festprogramm

Freitag, 23. August 2019
17.00 Uhr Eröffnung des Kirmesplatzes an der Hammer Landstraße (Hessentorbrücke)

Samstag, 24. August 2019
12.00 Uhr Eröffnung des Festes am Hessentor durch Donnern der Geschütze, Festgeläut und Hissen der Fahnen in den Straßen und auf den Türmen der Stadt
17.00 Uhr Totengedenken auf dem Markt am Ehrenmal vor dem Zeughaus
17.10 Uhr Umzug der Tambourkorps ab Markt
20.45 Uhr Fackelzug ab Niedertor

Sonntag, 25. August 2019
7.50 Uhr Abholen des Schützenkönigs Bruno II. Weyand, des Komitees und der Ehrengäste durch die Chargierten und Fahnenzüge im Rathaus
8.10 Uhr Ökumenisches Morgenlob und Festhochamt im Quirinusmünster
10.10 Uhr Aufmarsch des Schützenregiments auf dem Markt
11.10 Uhr Königsparade
16.15 Uhr Festzug durch die Stadt zur Schützenwiese ab Markt
19.00 Uhr bis 21 Uhr: Platzkonzert auf dem Markt
21.00 Uhr Grenadierball im Festzelt

Montag, 26. August 2019
10.30 Uhr bis 14.30 Uhr: Musikalischer Frühschoppen im Festzelt (Eintritt frei)
15.45 Uhr Festzug durch die Stadt zur Schützenwiese ab Markt. Anschließend Platzkonzert, Preisvogelschießen, Preisschießen der ehe­ma­li­gen Schützenkönige, Ringstechen, Tanz im Festzelt, Kinderbelustigungen
19.30 Uhr Rückzug des Regiments über Markt und Festzug durch die Stadt
21.00 Uhr Jägerball im Festzelt

Dienstag, 27. August 2019
15.15 Uhr Festzug durch die Stadt zur Schützenwiese ab Markt. Anschließend Platzkonzert, Preisvogelschießen, Ringstechen, Tanz im Festzelt, Kinderbelustigungen, Ermittlung des Reitersiegers, des Artilleriesiegers und des Edelknabenkönigs
18.15 Uhr Königsvogelschießen
19.45 Uhr Großer Zapfenstreich im Festzelt
20.30 Uhr Festzug mit dem neuen Schützenkönig, Vorbeimarsch auf dem Markt
23.00 Uhr Großes Feuerwerk auf dem Kirmesplatz

(797 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)