Neuss: Verdächtiger Radler kon­trol­liert – Polizei stellt Rauschgift und Trekkingbike sicher

Neuss (ots) Am Montagnachmittag (19.08.), gegen 16:30 Uhr, beab­sich­tig­ten Polizeibeamte an der Augustinusstraße, einen ver­däch­ti­gen Fahrradfahrer zu kon­trol­lie­ren.

Als er die Absicht der Streife erkannte, trat er in die Pedale. In einem angren­zen­den Park endete nach kur­zer Verfolgung seine Flucht. Der Grund für sein auf­fäl­li­ges Verhalten war schnell gefun­den: Bei der Kontrolle fan­den die Polizisten etwas Cannabis samt einer pas­sen­den Zerkleinerungsmühle (soge­nann­ter Grinder).

Auf die Herkunft des Herrencrossrades der Marke Bulls ange­spro­chen, machte der 23-​Jährige aus Haan wider­sprüch­li­che Angaben. Einen Eigentumsnachweis konnte er nicht vor­wei­sen. Da nicht aus­zu­schlie­ßen war, dass das Gefährt aus einem Diebstahl stammt und die Eigentumsverhältnisse vor Ort nicht geklärt wer­den konn­ten, wurde es sicher­ge­stellt.

Die Kriminalpolizei ermit­telt nun wegen des Verdachts des Diebstahls und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die wei­te­ren Maßnahmen und die andau­ern­den Ermittlungen über­nah­men Beamte des zustän­di­gen Kriminalkommissariats.

Bei dem sicher­ge­stell­ten Rad han­delt es sich um ein schwar­zes Trekkingrad der Marke „Bulls” mit auf­fäl­li­gem Flaschenhalter in der Farbe Grün. Hinweise zum bis dato unbe­kann­ten Eigentümer wer­den erbe­ten unter der Telefonnummer 02131 300–0.

Wer kann Hinweise zum recht­mä­ßi­gen Eigentümer des Trekkingrades geben. Telefon 02131 3000. (Foto: Polizei Rhein-​Kreis Neuss)
(121 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE