Kaarst: Umfangreiche Sanierung im Bürgerhaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Das Bürgerhaus wird der­zeit umfang­reich saniert. Unter ande­rem wird über den Anbau einer Außentreppe der vor­ge­schrie­bene zweite bau­li­che Rettungsweg realisiert. 

Zusätzlich erhält der Ratssaal eine Klimatisierung, die ver­al­tete Ton- und Medientechnik wird moder­ni­siert. Auch die Besprechungsräume in der 1. Etage wer­den mit soge­nann­ten „Bodentanks“ aus­ge­stat­tet, in denen die zeit­ge­mä­ßen Daten- und Stromleitungen ver­senkt werden.

Damit erfüllt das Bürgerhaus nach der Sommerpause und 25 Jahre nach sei­ner Fertigstellung die zwi­schen­zeit­li­chen Anforderungen der digi­ta­len Ratsarbeit und moder­nen Tagungstechnik.

Wir lie­gen der­zeit voll im Zeitplan und wer­den vor­aus­sicht­lich pünkt­lich zur ers­ten Ratssitzung nach der Sommerpause fer­tig“, sagt die Technische Beigeordnete der Stadt Kaarst, Sigrid Burkhart. Beim Ortstermin mit Architekt Jakob Post wies die Beigeordnete auf zusätz­lich not­wen­dig gewor­dene Arbeiten hin: „Vor allem bei den Wand- und Estricharbeiten muss­ten wir mehr Aufwand betrei­ben. Teilweise ist dies den Auflagen aus dem Brandschutz geschul­det, teil­weise muss­ten wir bau­lich nachbessern.“

190.000 Euro hatte der Haupt- und Finanzausschuss für die Gesamtmaßnahme „Sanierung Clubräume“ bewil­ligt. Davon sind rund 32.000 Euro für neues Mobiliar vor­ge­se­hen. Die zusätz­li­chen Baumaßnahmen schla­gen mit rund 30.000 Euro zu Buche. Die Stadtverwaltung hat eine ent­spre­chende Mittelfreigabe für den nächs­ten HWFA beantragt.

(53 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)