Neuss: Stadt ver­gibt Heimatpreis: Vorschläge kön­nen ab sofort ein­ge­reicht werden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die Stadt Neuss ist seit vie­len Jahren in der Heimatpflege aktiv. Sie unter­stützt und för­dert dabei zahl­rei­che Initiativen und Vereine. 

Jetzt wird die Stadt Neuss nach Beschluss des Stadtrates dazu erst­mals einen „Heimatpreis“ ver­ge­ben. Mit dem Preis soll loka­les Engagement belohnt wer­den, das zur Schaffung, Stärkung oder Erhalt des Heimatgedankens auf loka­ler oder gesamt­städ­ti­scher Ebene bei­trägt. Hierbei sind sowohl ein­zelne Projekte als auch lang­jäh­ri­ges, kon­ti­nu­ier­li­ches Engagement preiswürdig.

Auch das Land Nordrhein-​Westfalen hat die Heimatpflege zu einem Tätigkeitsschwerpunkt gemacht. Mit dem Förderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-​Westfalen. Wir för­dern, was Menschen ver­bin­det“ soll Heimat gestal­tet und sol­len Traditionen bewahrt und wei­ter ent­wi­ckelt werden.

Bestandteil des Förderprogrammes ist auch die Förderung von Heimatpreisen. So wird der Neusser Heimatpreis mit 5.000 Euro geför­dert. Der Rat der Stadt Neuss hat die­ses Preisgeld auf Vorschlag der Verwaltung um 50 Prozent auf­ge­stockt. Insgesamt sol­len drei Preise ver­ge­ben wer­den, ein ers­ter Preis über 3.750 Euro und zwei zweite Preise über jeweils 1.875 Euro.

Bürgermeister Reiner Breuer for­dert die Neusserinnen und Neusser auf, Vorschläge für den Heimatpreis der Stadt Neuss ein­zu­rei­chen. Vorgeschlagen wer­den kön­nen sowohl Einzelpersonen als auch Vereine. Weitere Einzelheiten zu den Ausschreibungskriterien ste­hen auf der Homepage der Stadt Neuss unter www​.neuss​.de/​l​e​b​e​n​/​h​e​i​m​a​t​p​r​eis.

Einsendeschluss für die Vorschläge ist Freitag, 13. September 2019. Diese sind an die Stadt Neuss, Bürgermeisteramt, „Heimatpreis“, Markt 2, 41460 Neuss, zu schi­cken. Die Begründung sollte das preis­wür­dige Projekt bezie­hungs­weise das Engagement dar­stel­len und seine Entstehung, Umsetzung und Wirkung beschreiben.

(18 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)