Neuss: Polizeieinsatz in der Innenstadt – Mutmaßlichen Ladendieb fest­ge­nom­men

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss (ots) Eine Streife der Polizei rückte am Dienstag (13.08.), gegen 11:00 Uhr, zu einem Supermarkt in der Neusser Innenstadt am „Büchel” aus.

Ein Mann war dort bereits zum wie­der­hol­ten Mal beim Ladendiebstahl auf­ge­fal­len und hatte anschlie­ßend ver­sucht zu flüch­ten. Als ein Mitarbeiter des Geschäfts ihn auf­hal­ten wollte, reagierte der Verdächtige aggres­siv und schlug nach sei­nem Verfolger. Die ver­stän­digte Polizei machte den mut­maß­li­chen Dieb im Rahmen der ein­ge­lei­te­ten Fahndung an der Niederstraße ding­fest. In einer mit­ge­führ­ten Umhängetasche fan­den die Beamten wei­te­res mut­maß­li­ches Diebesgut.

Auf Anregung der Polizei bean­tragte die Staatsanwaltschaft Düsseldorf die Vorführung des Festgenommenen beim Amtsgericht Neuss im Rahmen des beschleu­nig­ten Verfahrens und den Erlass eines Hauptverhandlungshaftbefehls. Das Amtsgericht Neuss folgte dem Antrag.

Das beschleu­nigte Verfahren ist nach dem Gesetz in sol­chen Fällen mög­lich, in denen der Sachverhalt ein­fach gela­gert ist – also für die Verfahrensbeteiligten leicht über­schau­bar ist – oder eine klare Beweislage besteht. So etwa, wenn der Beschuldigte gestän­dig ist. Es dient der, nicht zuletzt prä­ven­tiv wir­ken­den, zügi­gen Strafverfolgung und der Sicherung der kurz­fris­tig anzu­set­zen­den Hauptverhandlung. Dieses Verfahren kann dar­über hin­aus zur Vermeidung oder Verkürzung von Untersuchungshaft bei­tra­gen.

(160 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)