Neuss: Caritas-​Erziehungs- und Familienberatungsstelle – Projekt „Aufwind“ – Probleme der Eltern

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss – Psychische oder gesund­heit­li­che Probleme der Eltern haben immer auch Auswirkungen auf den Alltag in der Familie. Eltern füh­len sich erschöpft und über­for­dert, Kinder nicht wahr­ge­nom­men und unver­stan­den.

Hilfe und Orientierung bie­tet das Projekt „Aufwind“. Es ist eine Kooperation der Caritas-​Erziehungs- und Familienberatungsstelle (EFB) balance, des „Kids im Zentrum“ (KiZ) und des „Sozialdienst katho­li­scher Frauen“ (SKF) Neuss. Am 2. September 2019 star­tet die nächste Gruppe für psy­chisch belas­tete Eltern mit Kindern im Alter von null bis zehn Jahren. Das Kooperationsprojekt bie­tet jedoch weit mehr, um Kinder und Eltern zu unter­stüt­zen.

Kinder und Jugendliche von Eltern mit psy­chi­schen Erkrankungen haben ein deut­lich erhöh­tes Risiko, spä­ter selbst psy­chisch zu erkran­ken. Genau hier setzt das seit 2012 bestehende Neusser Kooperationsprojekt an: Aufwind bie­tet bereits jetzt eine Elterngruppe in der EFB balance, vier alters­ge­rechte Gruppen für Kinder bei KiZ sowie ehren­amt­li­che Paten, die Kinder und Jugendliche unter­stüt­zen. Paten bie­ten sich Kindern als zuver­läs­sige Bezugspersonen an, bie­ten ein Stück Normalität und ver­brin­gen unbe­schwerte Zeit mit ihnen.

Im Eltern-​Kurs mit Start am 2. September wer­den Erziehungsfragen bespro­chen. Die Teilnehmer ler­nen, ihr Kind, den Partner sowie sich sel­ber bes­ser zu ver­ste­hen. Ziel des Angebots ist es, die Fähigkeiten der Teilnehmer zu stär­ken, um Entlastung im Alltag und ein ent­spann­tes Zusammenleben in der Familie zu errei­chen. Der Kurs umfasst zehn Abende.

Die Gruppe trifft sich mon­tags von 16 bis 17.30 Uhr, in der balance, Kapitelstraße 30 (2. Etage), in Neuss. Das Angebot wird von Dorothea Brilmayer, Diplom-​Psychologin und Leiterin der balance, und Verena Will, Diplom-​Pädagogin und Familientherapeutin, gelei­tet. Anmeldungen sind ab sofort über das Sekretariat der balance unter der Telefonnummer 02131–36928-30 mög­lich. Das Angebot ist kos­ten­frei.

(34 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.