Dormagen: Einbrüche in Nievenheim – Wer hat etwas beobachtet?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) Zwischen Freitag (09.08.), gegen 8:00 Uhr, und Montagmorgen (12.08.), gegen 7:00 Uhr, ver­schaff­ten sich unbe­kannte Täter Zugang zu einer Schule in der Straße „An der Weyhe”. 

Über ein auf­ge­he­bel­tes Bürofenster stie­gen sie in das Gebäude ein und durch­such­ten die Räume nach Wertgegenständen.

Ein Einfamilienhaus in die­ser Straße wurde etwa im glei­chen Tatzeitraum ins Visier genom­men. Über ein ein­ge­schla­ge­nes Fenster gelang­ten die Täter ins Innere des Hauses. Auch hier wur­den nach ers­ten Erkenntnissen sämt­li­che Räume durch­sucht. Angaben zur Beute kön­nen bis­lang nicht gemacht werden.

Am Sonntag (11.08.) wurde ein wei­te­rer Einbruch in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses „An der Weyhe” fest­ge­stellt. Die genaue Tatzeit ist noch unklar. Diesmal ver­schaff­ten sich Unbekannte Zugang über die Balkontür. Die Räume der Wohnung wur­den durch­sucht; wie auch in den ande­ren bei­den Fällen ent­ka­men die Täter unerkannt.

Ob es einen Zusammenhang gibt zwi­schen den ein­zel­nen Taten ist der­zeit Gegenstand der Ermittlungen.

Nach erfolg­ter Spurensicherung hat das Kriminalkommissariat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht nun nach Zeugen. Wer zur genann­ten Tatzeit etwas Verdächtiges beob­ach­tet hat, wird gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

(184 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)