Neuss: Im Kreisverkehr geschnit­ten – Unfallbeteiligter Autofahrer gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss-​Grefrath (ots) Am Donnerstagmorgen (8.8.), gegen 09:10 Uhr, stürzte ein 63-​jähriger Radfahrer im Kreisverkehr an der Lüttenglehner Straße /​Niederrheinstraße im Ortsteil Grefrath und zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Nach sei­nen Angaben hatte ihn zuvor ein Auto geschnit­ten, so dass er aus­wei­chen musste und dabei die Kontrolle über sein Rad ver­lor. Der Wagen, den der Neusser nicht näher beschrei­ben konnte, setzte sei­nen Weg unver­mit­telt fort. Die ver­stän­digte Polizei nahm den Unfall auf.

Die wei­te­ren Ermittlungen, ins­be­son­dere zu dem bis dato unbe­kann­ten Unfallbeteiligten führt das Verkehrskommissariat. Wer Hinweise zum Unfallhergang und zu dem erwähn­ten Auto bezie­hungs­weise des­sen Fahrer /​Fahrerin geben kann, wird um einen Anruf bei der Polizei gebe­ten (Telefon 02131 300–0).

(473 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)