Neuss/​Dormagen: Ruhestörung führt zu Festnahmen – Wer kann Angaben zum sicher­ge­stell­ten Fahrrad machen?

Neuss, Dormagen (ots) In der Nacht von Freitag auf Samstag (9./10.8.), gegen 1:20 Uhr, war der Polizei eine Ruhestörung aus dem Bereich der Augustinusstraße in Neuss gemel­det wor­den.

Nach Angaben des Anrufers sollte sich eine Personengruppe an der Haltestelle befin­den und her­um­grö­len. Als die Polizeibeamten ein­tra­fen, ent­fern­ten sich meh­rere Männer von der Einsatzörtlichkeit. Zwei Fahrräder wur­den auf die angren­zen­den Schienen gewor­fen, so dass eine Behinderung und Gefährdung des Bahnverkehrs nicht aus­ge­schlos­sen wer­den konnte. Die Polizei ent­fernte die Räder und stellte sie sicher.

Im Rahmen der Fahndung konn­ten zwei Verdächtige vor­läu­fig fest­ge­nom­men wer­den. Polizeibeamte stell­ten den 17-​Jährigen an der Mühlengasse, wäh­rend ein 20-​jähriger Verdächtiger im Rosengarten fest­ge­nom­men wer­den konnte. Bei dem 20-​Jährigen stell­ten die Ordnungshüter ein klei­nes Tütchen mit Betäubungsmitteln sicher. Hierbei han­delt es sich nach ers­ten Bewertungen um Kokain.

Es besteht der Verdacht, dass die bei­den jun­gen Männer unter Alkohol-​und Drogeneinfluss stan­den. Ein Arzt ent­nahm bei­den daher eine Blutprobe. In ihren Vernehmungen bestrei­tet das ver­däch­tige Duo jeg­li­che Vorwürfe.

Bisher geführte Ermittlungen brach­ten zutage, dass ein sicher­ge­stell­tes Fahrrad (Marke Giant) offen­sicht­lich am 17.07.2019 in Dormagen-​Nievenheim aus dem Fahrradständer an der S‑Bahnhaltestelle ent­wen­det wor­den war. Ob das zweite sicher­ge­stellte Fahrrad eben­falls aus einer Straftat stammt, ist noch unklar.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zum Verdacht des Fahrraddiebstahls, Besitzes von Betäubungsmitteln sowie gefähr­li­chen Eingriffs in den Schienenverkehr dau­ern an.

Hinweise zum recht­mä­ßi­gen Eigentümer des Herrenmountainbikes Landers (siehe Bilder), Typ: Competition, Farbe: sil­ber, mit pas­sen­der Trinkflasche, nimmt das Kriminalkommissariat 21 unter der Rufnummer 02131 3000 ent­ge­gen.

(226 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*