Neuss: Flüchtlingsunterkunft am Südpark Tag der offe­nen Tür

Neuss – Nach dem Auszug der Notschlafstelle für Obdachlose wird die städ­ti­sche Gemeinschaftsunterkunft an der Jakob-​Koch-​Straße 1 in Neuss-​Reuschenberg nun wie­der als Flüchtlingswohnheim genutzt.

Allen inter­es­sier­ten Bürgerinnen und Bürgern bie­tet das Integrationsamt der Stadt Neuss die Möglichkeit am Samstag, 17. August 2019, zwi­schen 10 und 13 Uhr die Containeranlage zu besich­ti­gen.

Noch im August wer­den ins­ge­samt 28 Flüchtlinge in das Übergangswohnheim auf dem Parkplatz am Neusser Südbad ein­zie­hen. Zu dem Personenkreis zäh­len über­wie­gend Familien mit Kindern und Ehepaare aus Syrien, Afghanistan und dem Iran. Betreut wer­den sie von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Integrationsamtes der Stadt Neuss. Auch ehren­amt­li­che Unterstützerinnen und Unterstützer haben bereits ihre Hilfsbereitschaft bei der Integration signa­li­siert.

Für wei­tere Informationen und Fragen zu der Einrichtung steht das Amt unter der Rufnummer 02131/​905700 sowie unter der Mailadresse integration@stadt.neuss.de zur Verfügung.

(226 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*