Gutachterausschuss: Preise für Ackerland im Rhein-​Kreis Neuss gestiegen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Ackerland im Rhein-​Kreis Neuss gewinnt immer mehr an Wert. Die Steigerung in Rommerskirchen bei­spiels­weise betrug in den ver­gan­ge­nen zehn Jahren 70 Prozent. 

Das berich­tet der Gutachterausschuss für Grundstückswerte unter Vorsitz von Armin von Hagen. Das Gremium ist eine eigen­stän­dige Behörde des Landes Nordrhein-​Westfalen und ermit­telt die Bodenrichtwerte in Grevenbroich, Dormagen, Meerbusch, Kaarst, Korschenbroich, Jüchen und Rommerskirchen. Die Stadt Neuss ver­fügt über einen eige­nen Gutachterausschuss.

Ackerland ist ein wich­ti­ges Gut für die Gesellschaft und in der Regel nicht ver­mehr­bar. Im Rhein-​Kreis Neuss ist das Flächenangebot rela­tiv gering und die Nachfrage recht hoch“, so von Hagen. Die Richtwerte wer­den vom Gutachterausschuss aus den berei­nig­ten Kaufpreisen abge­lei­tet. Dabei sind ver­schie­dene Faktoren wie Flächengröße, Zuschnitt und Geländeausformung sowie bestehende Pachtverträge oder die Nähe zum Bauernhof entscheidend.

Im Jahr 2019 wur­den fol­gende Richtwerte für land­wirt­schaft­lich genutzte Flächen beschlos­sen: Dormagen 6,30 Euro pro Quadratmeter, Grevenbroich 6,20, Jüchen 6,40, Kaarst 6,80, Korschenbroich 7,20, Meerbusch 6,30 und Rommerskirchen 6,80.

Dies ent­spricht einem Mittelwert von 6,57 Euro für einen Quadratmeter Ackerland.

In den ver­gan­ge­nen zehn Jahren sind die Richtwerte wie folgt gestie­gen: Dormagen 65,8 Prozent, Grevenbroich 55, Jüchen 60, Kaarst 36, Korschenbroich 71,4, Meerbusch 53,7 und Rommerskirchen 70. Dies wie­derum ent­spricht einer mitt­le­ren Wertsteigerung für Ackerland für den Geltungsbereich des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Rhein-​Kreis Neuss ohne die Stadt Neuss von 58,1 Prozent bin­nen einer Dekade.

Die Richtwerte stel­len eine Orientierungsgröße für den all­ge­mei­nen Geschäftsverkehr dar und kön­nen im Internet ein­ge­se­hen wer­den unter der Adresse www​.boris​.nrw​.de.

(998 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)