Kaarst: Streckensperrung zwi­schen Mönchengladbach und Neuss – RE4 und S8 betroffen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – An heu­ti­gen Montag, den 05.08.2019 gegen 06:00 Uhr, kam es auf der Bahnstrecke zwi­schen Mönchengladbach und Neuss zu Ausfällen der Zugverbindung.

Im Bereich zwi­schen Kaarst-​Büttgen und Korschenbroich-​Kleinenbroich waren Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr an der Bahnstrecke im Einsatz. Die Strecke musste für meh­rere Stunden voll gesperrt werden.

Dazu mel­dete DB Regio am frü­hen Morgen:

S8 /​RE4 Notarzteinsatz am Gleis zwi­schen Neuss Hbf und Mönchengladbach Hbf. Streckensperrung. In der Folge kommt es jetzt zu Verspätungen und Teilausfällen. Ersatzverkehr mit Taxen der Taxizentralen Neuss & Mönchengladbach zwi­schen Neuss Hbf und Mönchengladbach Hbf wurde eingerichtet.

Gegen 08:45 Uhr erfolgte die Freigabe der Strecke: S8 /​RE4 Notarzteinsatz am Gleis zwi­schen Neuss Hbf und Mönchengladbach Hbf been­det. Streckensperrung auf­ge­ho­ben. In Kürze fah­ren die Züge wie­der auf der geplan­ten Strecke mit allen geplan­ten Halten. Reiseverbindung vor Abfahrt prü­fen. #Ersatzverkehr endet in Kürze.

(1.943 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)