Korschenbroich: Einzugstermin der pro­vi­so­ri­schen Kindertagesstätte Niersaue kann nicht gehal­ten wer­den

Korschenbroich – Die Kindertagesstätte Niersaue der „Leben und Wohnen Lebenshilfe Rhein-​Kreis Neuss gGmbH“ star­tet zum 12. August im Provisorium im Neubaugebiet „An der Niers-​Aue“.

Entgegen der Planung kann der Einzugstermin des pro­vi­so­ri­schen Kindergartens am 5. August lei­der nicht gehal­ten wer­den, da es bei den Versorgungsanschlüssen an den Containern zu Verzögerungen gekom­men ist.

Dank einer schnel­len und fle­xi­blen Umorganisation durch die Lebenshilfe als Träger der KiTa kann eine fünf­tä­gige Übergangslösung ange­bo­ten wer­den: „Für die Eingewöhnungsphase bis zum 9. August nimmt die KiTa am Jane-​Addams-​Weg die betrof­fe­nen Mädchen und Jungen auf“, so Beigeordneter Thomas Dückers.

Die Verzögerung ist für alle Eltern, die Kinder, das Erzieher-​Team, die Lebenshilfe und auch die Stadt mehr als ärger­lich. Alle Eltern wur­den infor­miert und wir arbei­ten mit Hochdruck daran, dass die Kinder das Provisorium am Goldnesselweg dann am 12. August erobern kön­nen.“

(112 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)