Grevenbroich: Audi unter Vorhalt eines Messers geraubt – Polizei bit­tet um Mithilfe

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Wevelinghoven (ots) Am Mittwochmittag (31.07.) kam es, gegen 12:40 Uhr, auf einem Parkplatz eines Discounters am „Marktplatz” zu einem Raubüberfall. 

Die 60-​jährige Geschädigte schil­derte spä­ter gegen­über der Polizei, dass ein Unbekannter unter Vorhalt eines Messers ihren Wagen ent­wen­det habe. Es han­delt sich um einen schwar­zen Audi (Modell A3) mit dem amt­li­chen Kennzeichen GV-​AF 745.

Die Polizei lei­tete direkt umfang­rei­che Fahndungsmaßnahmen ein, diese ver­lie­fen jedoch bis­lang ohne Erfolg. Das Raubopfer beschrieb den männ­li­chen Täter wie folgt:

  • circa 40 bis 50 Jahre alt, um die 170 Zentimeter groß, auf­fal­lend run­der und errö­te­ter Kopf, etwa 80 bis 85 Kilogramm schwer, kräf­tige Statur und leich­ter Bauchansatz.
  • Der Unbekannte spricht akzent­freies Deutsch.
  • Er trug zum Tatzeitpunkt eine hell­graue Latzhose, ein rosa­far­be­nes T‑Shirt und mög­li­cher­weise einen klei­nen Stecker im lin­ken Ohr.

Zeugen, die die Tat bezie­hungs­weise den Verdächtigen beob­ach­tet haben oder Hinweise zum Verbleib des gestoh­le­nen Pkw machen kön­nen, wer­den drin­gend gebe­ten, sich bei der Kriminalpolizei in Neuss zu mel­den (Telefonnummer 02131 300–0).

(3.871 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)